smart!mobil gewinnt Smart City Innovation Challenge

    EnergieSchweiz zeichnete auch 2020 innovative Ideen und Projekte an der zweiten Smart City Innovation Challenge aus. Prämiert wurden drei innovative Ideen und vier smarte Projekte. Darunter auch das Projekt smart!mobil der Energiestädte Grenchen, Olten, Solothurn, Zuchwil und der Region Thal.

    (Bild: Projekt smart!mobil. Copyright: Claude Salafia) Mit dem Projekt smart!mobil soll das Kombinieren und Teilen von Mobilitätsangeboten fördern.

    Seit über 10 Jahren arbeiten die Energiestädte erfolgreich mit dem Kanton Solothurn zusammen über das Programm so!mobil an einer nachhaltigen und effizienten Mobilität. Dabei ist auch das Projekt smart!mobil entstanden. In den nächsten zwei Jahren wollen die Energiestädte gemeinsam mit dem Kanton und diversen Partnern das clevere Kombinieren und Teilen von Mobilitätsangeboten fördern. Sei es über Sharing-Oasen, gemeinsame Kommunikation, Veranstaltungen wie Sharing-Märkte, einer Mitfahrplattform, Smart Parking oder die verstärkte Nutzung von Lastenvelos.

    pd

    Weitere Infos:
    www.energieschweiz.ch/page/de-ch/Smart-City-Innovation-Challenge-SCIC


    Die Gewinner im Überblick:

    Kategorie: Ideen

    • Pilotprojekt: KU:BE Informations- und Leitsystem für alle, Stadt Bern
    • Integrated Corporate Mobility Platform, routeRANK Ltd, EPFL Innovation Park, Lausanne
    • #SMarta – klare Ansagen statt heisser Luft, Region Basel

    Kategorie: Projekte

    • smart!mobil – clever kombinieren und teilen, diverse Städte und der Kanton Solothurn
    • Quartierstrom 2.0, Gemeinde Walenstadt
    • SMART CITY LIGHTS CHALLENGE, Stadt Wädenswil
    • Dietikon – Vom Labor zur Smart City, Stadt Dietikon

    Über die Smart City Innovation Challenge

    Ziel der Challenge ist es, Städte, Unternehmen und Bildungseinrichtungen zu motivieren, in enger Zusammenarbeit innovative Projekte im Themenbereich Smart City zu lancieren und durchzuführen. Es handelt sich um eine Initiative von EnergieSchweiz.